Kleinbild-Negative digitalisieren

mit Bestpreisgarantie in Spitzenqualität

Negative digitalisieren

Negative digitalisieren wir bei medienrettung mit 24 Bit Farbtiefe in den Auflösungen 1.200 dpi, 2.500 dpi oder 3.600 dpi. Die erstellten digitalen Positiv-Bilder können überall für Fotoabzüge genutzt werden.

  • Top-Qualität: 3.600 dpi (15,3 Mega-Pixel)
  • Standart-Qualität: 2.500 dpi (7,5 Mega-Pixel)
  • Preiswerte Eco-Qualität: 1.200 dpi (1,7 Mega-Pixel)

 

Jetzt digitalisieren

Vorbereitung für das Digitalisieren Ihrer Negative

Verwenden Sie für die Anlieferung der Filmstreifen am besten die Original-Papiertaschen oder alternativ normale Briefumschläge. Nummerieren Sie diese fortlaufend durch. Ohne Aufpreis legt medienrettung dafür jeweils einen separaten Ordner auf der DVD an (Magazin_001, Magazin_002, etc.). Das ausgefüllte und unterzeichnete Auftragsformular legen Sie Ihrer Sendung bitte bei.

medienrettung verarbeitet Ihre Negativ-Filmstreifen für eine optimale Qualität ausschließlich auf Fujifilm-Hochleistungsscannern.

Es werden stets alle Negative eines Filmstreifens mit je mindestens 3 Bildern gescannt. Kürzere Abschnitte werden auf gesonderten Wunsch ebenfalls bearbeitet. Die Bearbeitung der kurzen Filmstreifen erfolgt technisch bedingt rein manuell und separat. Diese Scans werden daher zum doppelten Stückpreis angeboten.

APS-Filme und Pocketfilme können ebenfalls verarbeitet werden.

Icon Negative

Kleinbild-Negative digitalisieren

Senden Sie Ihr Originalmaterial zusammen mit dem Online-Auftrag ein oder lassen Sie es direkt an Ihrer Haustür abholen! 7-9 Arbeitstage nach Auftragseingang sind Ihre Dias digitalisiert und stehen für den Rückversand bereit.

Weitere Hinweise

Zusätzlich zu Ihren Bildern erhalten Sie eine kostenlose Software, mit der Sie Ihre Bilder verwalten, bearbeiten und nachträglich noch drehen und spiegeln können.

Die Speicherung der Scans erfolgt standardmäßig im JPG-Format auf DVD (bis zu 2.500 Eco-, 750 Standard-, 350 Top-Scans vom Kleinbild je DVD). Auf Wunsch können Ihre Bilder alternativ selbstverständlich auf Ihre mit eingesandte USB-Festplatte bzw. geeigneten USB-Stick gespeichert werden. Scans im TIFF-Format werden ausschließlich auf Festplatte gespeichert.

Für eine optimale Übersichtlichkeit legt medienrettung entsprechend Ihrer Numerierung (fortlaufend und von eins beginnend) für alle Filmtaschen  separate Ordner an. Die Bildnummern und -reihenfolgen innerhalb dieser Ordner ist nicht identisch mit den Bildnummern der Negative.

Senden Sie Ihr Originalmaterial zusammen mit dem Online-Auftrag ein oder lassen Sie es direkt an Ihrer Haustür abholen! 7-9 Arbeitstage nach Auftragseingang sind Ihre Negative digitalisiert und stehen für den Rückversand bereit.